Jetzt unterschreiben

Zum Mitmachen drucken Sie das Unterschriftsformular bitte aus und unterschreiben es auf Papier. Der Gesetzgeber schreibt dies zwingend vor. Anders als bei unverbindlichen Petitionen ist ein digitales Unterzeichnen bei Volksbegehren nicht möglich.

Als deutscher Staatsbürger mit Erstwohnsitz in Bayern (Mindestalter 18 Jahre) können Sie hier das Grenzschutz-Volksbegehren unterschreiben. Der Gesetzgeber hat allerdings strenge Regeln vorgesehen, die es dringend zu beachten gilt:

  1. Laden Sie dieses PDF-Unterschriftsformular herunter und drucken Sie es doppelseitig aus. Das Dokument muss aus einem einzigen DIN-A4-Blatt bestehen!
  2. Achten Sie darauf, dass von Ihrem Drucker keine Seitenanpassung vorgenommen wird! Die Felder der Unterschriftszeilen könnten sonst die amtlich vorgegebenen Mindestmaße unterschreiten.
  3. Achten Sie darauf, dass alle Unterschriftsleistenden eines Formulars ihren Erstwohnsitz in derselben Gemeinde bzw. derselben Stadt haben! Nutzen Sie ggf. mehrere Formulare.
  4. Füllen Sie pro Person alle fünf Felder einer Tabellenzeile sorgfältig aus und senden Sie Ihr/e Formular/e im Original an: Volksbegehren Grenzschutz, Postfach 100101, 85592 Baldham

Sollten Sie im größeren Umfang Unterschriften sammeln wollen, fordern Sie bitte die mehrseitige Formularversion mit entsprechend vielen Unterschriftszeilen an. Wenden Sie sich dazu per E-Mail an oder rufen Sie an unter 0160 1793356.

Versäumen Sie nicht, sich für unseren Newsletter anzumelden! Wir halten Sie dann über den weiteren Fortgang der Aktion auf dem Laufenden und informieren Sie insbesondere darüber, wann die gesetzlich vorgeschriebene, zweite Stufe des Volksbegehrens stattfindet.